Beim Cachen angegriffen….

Unglaublich was einigen Leuten so beim Cachen passiert.

Ein besonders negatives Erlebnis wurde unlängst in einem Log besschrieben.

„Während wir zusammen mit den XXXXXX das Kreuz passierten, drängelte sich ein Mann aus einer Gruppe von drei Spaziergängern auf allerbrutalste Weise durch unsere Gruppe und versuchte die Kinder mit dem Drehkreuz zu verletzen, während diese noch voll Begeisterung zweimal im Drehkreuz die Runde liefen, um dann im Anschluss Herrn XXXXXX mit den Worte „Das ist Deine Schuld!“ anzugreifen, und brutal mit beiden Händen zu schubsen. Während sich dieser – offensichtlich psychisch gestörte Kinderhasser – mit den Worten „Du Scheißer“ entfernte und seine beiden Begleiter – eine Frau und ein Mann, beide schwarzhaarig – wortlos an uns vorbeizogen. Wir waren einfach zu perplex als das wir zu irgendeiner Gegenwehr fähig gewesen wären, da wir uns weder provozierend verhalten, noch sonstwie in irgendeiner Form auffällig waren. Wer erwartet schon auf einem Herbstspaziergang von kranken Psychos angegriffen zu werden.“

Die Namen der Cacher wurden selbstverständlich unkenntlich gemacht.

Wir hoffen auch,dass es sich bei solchen Vorfällen um absolute Einzelfälle handelt.

Zumindest ist uns noch nie so etwas oder ähnliches passiert.

Wir wünschen noch eine besinnliche Vorweihnachtszeit!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Beim Cachen angegriffen….

  1. Desert Snow sagt:

    Schwierig ein Urteil abgeben zu können wenn man nicht dabei war. Vielleicht war es auch ein Elternhasser?
    Wenn ich durch ein Drehkreuz will, und da Kinder mit spielen obwohl es kein Spielzeug ist, würde ich auch sauer werden wenn ich nicht durch kann. Es liegt in der Verantwortung der Eltern die Kinder zurück zu pfeiffen, andere Menschen passieren zu lassen und wenn niemand durch will können sie wieder spielen soviel sie wollen. Wenn Eltern immer meinen die Erwachsenen müssten auf die Kinder Rücksicht nehmen ist das fehl am Platz. Wenn ich mit Kindern unterwegs bin habe ich zu schauen dass meine Kinder niemanden behindern oder belästigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.