Und wer bist du? (Teil 2)

Nachdem wir euch im letzten Blog-Beitrag diverse Arten von Cachern vorgestellt haben,erhielten wir eine Vielzahl von Bitten um eine Fortsetzung.

Hier nun der 2.Teil,der Betrachtungsweise über Cachertypen,die wir so schon live erlebt haben.

Wie immer kann diese Aufzählung Spuren von Humor oder Ironie enthalten……

Also nicht alles so ernst nehmen!

Beginnen werden wir heute mit:

1.Der Ersatzdosenleger: Der Ersatzdosenleger hat immer einen Vorrat von Filmdosen mit Logbuch am Mann.Er kennt keinen Misserfolg,denn sollte sich die gesuchte Dose nicht innerhalb der ersten Suchminuten zeigen,legt er einfach eine Neue.Auch bei lange verschollenen Dosen,die unweigerlich im Archiv landen würden,schafft der Ersatzdosenleger Abhilfe.Ihm ist doch egal,dass der inaktive Owner sowieso keine Wartung durchführen wird und das Problem nur verschoben wird,ER hat den Punkt ja sicher.Selbstverständlich führt der Ersatzdosenleger auch im Urlaub in weit entfernten Ländern seinen Vorrat an Dosen mit.

2.Der DNF-Verweigerer: Ahnlich wie beim Ersatzdosenleger scheint es auch für den DNF-Verweigerer keinen Misserfolg zu geben.Er hat zwar keine Ersatzdosen dabei,aber immer eine gute Ausrede.Wenn er einen Cache nicht findet lag es zu 100% nicht an ihm,sondern eher an der Windrichtung,dem Stand des Mondes oder anderen Einflüssen.Einen DNF würde er aber nie loggen,denn mit einem „Looser-Image“ möchte er nicht in Zusammenhang gebracht werden.Das ein DNF ein wertvoller Hinweis für den Owner sein könnte kommt ihm nicht in den Sinn.

3.Der Drive-In-Cacher: Der Drive-In-Cacher hasst die Fortbewegung zu Fuß.Er fährt jede Dose direkt mit seinem allradbetriebenem Vollblechtrecker an.Verbotsschilder interessieren ihn nicht und er hat auch immer ein „Anliegen“.Das seine Art zu cachen auf alle Hobbykollegen zurückfällt und somit dem Hobby schadet stört ihn nicht weiter.Andere machen das ja auch so….

4.Der Foto-Logger: Der Foto-Logger ist nur dann im Logbuch einer Dose zu finden,wenn diese einen funktionierenden Schreiber enthält.Ansonsten wird halt ein Beweisfoto angehängt.Auch das Gefummel mit den Nano Logbüchern ist nicht seine Sache,da geht ein Foto doch deutlich schneller.Sollte ein Owner es wagen den Log des Foto-Loggers (berechtigterweise) zu löschen,wird er aber mal ganz doll böse…… Manchmal gibt es auch kein Logbuch und/oder keine Dose vor Ort die er knipsen könnte,dann reicht ja auch der vermutliche Versteckort der verschwundenen Dose.

5.Der Log-folgt-Cacher: Der Log-folgt-Cacher verzichtet darauf mit Fieldnotes zu arbeiten und verkündet seinen Erfolg gleich mit einem „Log folgt“ direkt von der Dose mit Hilfe seine Smartphones.Editieren kann man ja später……oder auch nie,wie genügend Beispiele zeigen.Egal,er hat den Punkt und der Owner macht sich die Arbeit mit seinem Cache ohnehin aus freien Stücken.Wozu erwartet DER überhaupt ein paar nette Sätze zu lesen?

6.Der „Brontal-Cacher“: Der Brontal-Cacher (eigene Wortschöpfung) nimmt auf nichts Rücksicht.Weder die Umgebung des Caches ist vor ihm sicher,noch die Dose an sich.Dose am Feldrand?…..Da wird die Knickfräse rausgeholt und erst einmal ordentlich gerodet.Hebelwerkzeuge zum öffnen einer widerspenstigen Kiste hat er immer dabei.Micros im Wald…..seine Spezialität! Nach dem Besuch des Brontal-Cachers ist im weiten Umkreis die Suche für jeden nachzuvollziehen.Das beste Gegenmittel gegen den Brontal-Cacher wären Vollgummicaches und riesige Richtungspfeile die direkt auf die versteckte Dose zeigen.

7.Der nett-Cacher: Der nett-Cacher benutzt in seinen Logs überdurchschnittlich das Wörtchen „nett“.Er findet einfach alles und jeden „nett“.Es wäre ja nicht so,dass der nett-Cacher keine eigene Meinung hätte,aber die würde er nie öffentlich kundtun.Dann könnte es ja sein,dass ihn die anderen Cacher nicht mehr „nett“ finden würden.“Nett ist der kleine Bruder von Sch……“,aber für den nett-Cacher auch eine Lebenseinstellung.

8.Der Sissi-Cacher: Der Sissi-Cacher (oder auch Schönwettercacher) ist ein kleines Mimöschen.Zu kalt,zu nass,zu windig,zu sonnig,zu heiß,oder oder oder……eigentlich gibt es für den Sissi-Cacher kein richtiges Wetter um diesem Hobby nachzugehen.Ausserdem macht man sich dreckig,weshalb der Sissi-Cacher immer Desinfektionsmittel und Handschuhe dabei hat.Ein Ganzkörperschutzanzug wäre zwar besser,sieht aber irgendwie unmodisch aus.Aus Angst vor Infektionen würde euch der Sissi-Cacher auf einem Event auch nie die Hand geben…..

9.Der Standardlog-Cacher: Der Standardlog-Cacher ist wenig phantasiereich.Egal wie gut oder wie schlecht ein Cache war,er wird mit ein und dem selben Standardtext geloggt.Besonders schön dabei,wenn der Standardlog-Cacher vorher ein „Log folgt“ postet und später immer den selben Quark editiert.Häufig wissen Standardlog-Cacher am Abend schon nicht mehr wie die am Morgen besuchte Dose aussah,also erwartet keinen Favoritenpunkt von ihm!

10.Der einsame Wolf: Der einsame Wolf ist überzeugter Alleine-Cacher.Er hasst es bei seinen Cachetouren Hobbykollegen zu treffen und womöglich auch noch mit denen zu kommunizieren.Lieber wartet er hinter dem nächsten Busch bis die anderen Cacher wieder verschwunden sind.Auf Events ist dieser Cacher nie anzutreffen.Wozu auch,er will mit den Anderen sowieso nichts zu tun haben.

11.Der Gruppen-Cacher: Der Gruppen-Cacher ist das genaue Gegenteil zum einsamen Wolf.Er kann nur in der Gruppe cachen (alles andere wäre ihm viel zu langweilig) und liebt Events.Alleine würde der Gruppen-Cacher wahrscheinlich keine einzige Dose finden……

12.Der Schnitzel-in-der-Dose-Sucher: Diese Art von Cacher verkündet in jedem seiner Logs,dass er auf der Suche nach dem Schnitzel in der Dose war…… Keine Ahnung welcher Cacherkollege ihm irgendwann mal diesen Standardlogsatz empfohlen hat.Über manche Verhaltensweisen denkt man besser nicht genauer nach……

13.Der OC-Cacher: Der OC-Cacher findet alles was mit Groundspeak zu tun hat ist reiner Kommerz.Da die Anzahl der OC-Caches in vielen Regionen Deutschlands (sagen wir es mal nett) sehr begrenzt ist,werden wohl viele von uns noch nie einen OC-Cacher in freier Wildbahn angetroffen haben.

Ähnlichkeiten oder Übereinstimmungen mit lebenden oder toten Cachern wären rein zufällig und von uns nicht beabsichtigt!

Selbstverständlich erhebt auch diese Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ist auch nicht wirklich ernst gemeint.

Wir wünschen euch noch eine schöne Woche.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Und wer bist du? (Teil 2)

  1. Slini11 sagt:

    „Nett ist der kleine Bruder von Sch……“ Ja….so ist’s :’D.
    Spannend ist auch, dass es, wie ich finde, so eine Abfolge von „Log-Lob-Begriffen“ gibt, um zu zeigen, wie gut man einen Cache doch fand. „Nett“ ist da echt ganz unten angesiedelt. Wär auch mal spannend so eine Liste zu erstellen.

    Und um auf die Titelfrage des Blogbeitrags einzugehen „Und wer bist du?“:
    Ich glaub das ich so ’ne Mischung bin aus unterschiedlichen Charakteren und hab eher ’ne Entwicklung durchgemacht. Allerdings gibt’s da sicherlich noch ein paar andere Charaktere. Wenn’s noch ’nen dritten Teil gibt, hab ich dann vielleicht alle Zusammen um zu einem Ergebnis zu kommen. Vorschläge: die Rechtschreibbombe (Rechtschreibung in den Logs und Listing ist…nett), der Favosammler (schreibt bei vergessenem Favo Logger an, weiß genau wer Favo gegeben hat etc. ), der Während der Arbeit-Cacher, der Soziale-Medien-Cacher (verbringt mehr Zeit im Internet als sonst wo), der Bastelmeister (hat noch nie einen Cache gefunden aber 5 gelegt die jeweils 100 Favos haben) und bestimmt noch viele mehr

    (fänds übrigens bessen, wenn Nr. 1 Nr .17 wäre…da weiß man auch welche Nummer man ist ^^)

    Danke für den echt kreativen Blogbeitrag,
    Slini11

  2. Ingmar Klaublinger sagt:

    Also jetzt bin ich beleidigt.
    Im ersten Teil habe ich mich eindeutig wiedergefunden, doch nun im zweiten Teil gibt es gleich mehrere pasende Beschreibungen.

    Herzlichen Dank auch für diesen zweiten Teil der Charakterisierung der Teilnehmer an/in unserem schönen Spiel
    Selten habe ich so geschmunzelt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.