Ein Frühlingstag am Meer und ein paar Caches

Der Frühling hat Einzug gehalten in Deutschland.

Am Sonntag beschlossen wir deshalb spontan in Richtung Ostsee zu fahren,um das frühlingshafte Wetter auszunutzen und nebenbei ein paar Caches zu suchen.

Für unseren Ausflug suchten wir uns die Ecke Timmendorfer Strand/Scharbeutz/Sierksdorf aus.

Hier wartete noch ein besonderer Cache auf uns:Deutschlands schönstgelegene Litfaßsäule.cb9dea47-bf27-4f29-b515-3aa0b72b8511_l

Diese besondere Litfaßsäule steht genau an der Strandpromenade und es gehört schon ein wenig Dreistigkeit dazu,diesen Cache bei gutem Wetter zu heben.

Normalerweise ist man hier nie unbeobachtet,außer mitten in der Nacht vielleicht.

Als wir im April 2013 das allererste Mal auf dieser Ecke Schleswig-Holsteins cachen waren,fiel uns diese Litfaßsäule schon auf,denn sie hatte damals noch eine riesige Erdbeere auf ihrer Spitze.

Damals dachten wir „da gehört eigentlich ein Cache hin“,dass dort einer war bemerkten wir erst zu Hause…..

Normalerweise haben wir nämlich keine T5er auf dem Gerät,was uns zurückbringt zu diesem Leitercache.

Wir kehrten also knapp zwei Jahre später zu diesem Cache zurück,die Erbeere obenauf gibt es nicht mehr,aber der Cache ist nach wie vor dort.

Obwohl die Promenade voll war,interessierte sich niemand für unser „seltsames Handeln“ und wir konnten die Dose erfolgreich loggen.

Nebenbei gab es aus der „Höhe“ noch einen einmaligen Ausblick.

Eigentlich ist dieser Cache nicht wirklich etwas besonderes,aber der Standort am Meer ist schon einmalig.

Einige Bilder vom Tag am Meer möchten wir euch nicht vorenthalten.

20150308_114630 20150308_114754 20150308_114804 20150308_124017 20150308_130203 20150308_123717 20150308_141148 20150308_130255

 

 

Fazit:Die Ostsee ist immer einen Besuch wert,auch zum cachen! Wir sind in der glücklichen Lage,dass wir als Schleswig-Holsteiner es nie weit haben,um etwas Meeresluft zu schnuppern und ein wenig am Strand zu relaxen.Die von uns am Sonntag besuchte Ecke besticht vielleicht nicht durch „die ganz tollen Dosen“,dafür gibt es aber dort genug sehenswerte Locations zu entdecken.

Und wem langweilig ist,der kann ja auch in einen Freizeitpark in unmittelbarer Nähe gehen…..

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Ein Frühlingstag am Meer und ein paar Caches

  1. Uwe Reininger sagt:

    da kann man echt neidisch werden….bitte bitte mehr von diesen tollen fotos 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.