Wenn man plötzlich in den Lauf einer Waffe schaut…..

Manche Geocaches bleiben durch ihre tolle Dose im Gedächtnis, bei anderen hat man vielleicht einen ganz besonderen Ort kennengelernt.

Manchmal führt aber auch ein ganz besonderes Erlebnis zu einer Einprägung des besuchten Caches,wie bei diesen beiden Cacherkollegen.

Hier der Log zu dieser Begebenheit:

Eins im vorwege, diesen Cache werde ich so schnell nicht vergessen.

Aber der Reihe nach….

Zusammen mit mit dem XXXX auf Dunkeltour. Hauptsächlich waren wir in der XXXXXXX-Ecke, welche ich überhaupt noch nicht kannte.

Wir waren hier zu Fuß unterwegs, erst mal entspannt auf dem Berg. Wir suchten hier etwas länger, aber irgendwann konnten wir die Dose finden. Schönes Ding…

Wir zogen weiter, wir verließen den Berg Nord-Östlicher Richtung…. Wir hatten eine Kopflampe an und jeder von uns hatte sein GPS-Gerät in der Hand. Wir waren tendenziell Dunkel und Vermummt (Mütze, Handschuh) angezogen. Die Klamotten eher alt und Dreckig.

So ca. 80 Meter vor dem Ausgang (zur Straße XXXXXXXXXX), stand auf einmal vor uns ein Polizist mit gezogener Waffe und Taschenlampen auf unser Gesicht gerichtet. Er brüllte uns uns an und wir müssen uns sofort auf dem Boden legen und Hände ausstecken. Der Puls vom Polizisten war auf 180 unser dann aber auch. Nach ein kurzen Dialog (wer seid ihr, was mach ihr hier, warum habt ihr Kopflampen und Taschenlampen bei euch) hat er wenigsten nicht mehr seine Waffe auf uns gerichtet. Jetzt tauchten Kollegen von ihn weiter auf…. Alles sehr bestimmend. Nach ein weiteren Dialog ( wir mussten immer noch auf dem Boden liegen, nach unten schauen, Hände weg vom Körper) durfte der XXXX sein Perso zücken. Wir wurden darüber aufgeklärt das in der Nähe gerade Eingebrochen wurde. Nach ein Datenabgleich entspannte sich die Lage, wobei sie über unsere Wohnorte immer noch sehr irritiert waren.

Wir durften dann wieder aufstehen. Sie forderten uns auf das Gebiet zu verlassen und Zack waren die Polizisten auch schon wieder weg….

Wir wussten jetzt auch nicht so recht weiter… Wir zogen weiter

Aber jetzt habe ich auch mal in den Lauf einer Polizeiwaffe geschaut…. Nicht schön

Aber Ende gut, alles gut.

Ich hoffe für jeden, dass ihm eine solche Begegnung mit den Hütern des Gesetzes erspart bleibt,aber im Prinzip kann das jedem von uns auf einer Cachetour im Dunkeln passieren….

Einen schönen Sonntag noch.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Wenn man plötzlich in den Lauf einer Waffe schaut…..

  1. Dosenfahnder sagt:

    Ich glaube, da ist der Puls eher deutlich jenseits von 180… o_O

    In Zeiten steigender Einbruchskriminalität muss jedoch wohl öfter mit solchen Begegnungen gerechnet werden. Da fragt man sich natürlich, welche Daseinsberechtigung z.B ein NC hat, mit dem man zwingend mit einer Leiter durch ein Wohngebiet stapfen muss (nicht auf den hier zitierten Log bezogen)…

  2. Stefan sagt:

    Kaum bin ich einmal nicht dabei schon machen die beiden Dummheiten….

  3. Schwarze Kanal sagt:

    Die Frage ist auch waren die Cacher einfach zur falscher Zeit am falschen Ort? Oder haben sie sich „ungeschickt“ verhalten?

    Ich glaube nicht das der/die Polizisten übertrieben haben. Da sind viele Faktoren die da zusammen kommen….

  4. Pingback: Found it! Fundstücke #006 | Cachoholic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.