Was wäre wenn……

Die GdG (Gewerkschaft deutscher Geocacher) ruft hiemit alle

Genuß- und Gelegenheitscacher, Powertrailer, Eventveranstalter, Geo-Promis,

Elitecacher, Matrixkasper, FTF-Jäger, sowie Geo-Blogger und Podcaster

zu einem Streik

ab Mittwoch, den 20. Mai 2015 3:00 Uhr auf!

Das Ende wird gesondert bekannt gegeben!

Dieser Streik ist nicht unbefristet!

Der Hobbygeber muss endlich mit uns über unsere Forderungen für alle unsere

Mitglieder in der GdG verhandeln, wie zum Beispiel:

– Verbot von Caches auf Kinderspielplätzen.

– Abschaffung der Cachegröße „Nano“

– Freischaltung von Micros nur noch nach vorheriger Überprüfung vor Ort, ob dort wirklich nur eine solche Dose versteckt werden kann.

– Schnellere Server um auch zu Stoßzeiten einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.

– Endgültige Abschaffung von „Schw….vergleich“ fördernden Geocaches

– Ausgliederung von T5er Caches auf eine eigene Plattform

– Fahrkostenzuschuss für Geo-Pendler, die in ihrer eigenen HZ keine nennenswerten Cacheziele mehr haben.

– Verbesserungsvorschläge müssen ernsthaft überprüft werden und sind entsprechend der Dringlichkeit zeitnah umzusetzen.

Das letzte Angebot des Hobbygebers vom 29. April 2015 war an Dreistigkeit schon schwer zu überbieten!

Deshalb werden ab Mittwoch den 20.Mai 2015 die GPS-Geräte niedergelegt!

Gewerkschaft Deutscher Geocacher – Mysterstr. 3 – 0815 Bad Spencer

Vor-Vorstandsvorsitzender  T.J. Nutzer

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Was wäre wenn……

  1. schsch13 sagt:

    …und Pflichtfeld bei Multis und Wherigos, welche Streckenlänge einen erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.