Makaber, pietätlos oder einfach nur peinlich?

Wir betreiben das Hobby Geocaching nun schon etliche Jahre und haben dabei schon vieles gesehen und erlebt.

Manchmal aber fällt auch uns die Kinnlade herunter, wenn wir sehen, was manche Hobbykollegen so „fabrizieren“.

Kürzlich „stolperte“ ich über ein Video, welches sich in etwas seltsamer Form (ich habe versucht es nett auszudrücken) mit Unfällen bei der Hobbyausübung befasst.

Es werden dabei 5 Unfälle „vorgetragen“ (Erzählung mit unterlegten Bildern), bei denen man den erfundenen Vorfall herausfinden soll.

Hier der original Wortlaut:

„Hallo, Heute wollen wir euch 5 Geocaching Unfälle Vorstellen!
4 davon sind Wahr doch eine Geschichte haben wir erfunden, könnt ihr sie herausfinden? Dann schreibt es in die Kommentare.“

Mal ernsthaft, was soll denn sowas?

Eine Art Quiz mit dem Leid anderer Leute?

Was für ein Schwachsinn!

Hinzu kommt, dass es um solche Unfälle genügend Pressemitteilungen gibt, die unser Hobby sowieso in keinem guten Licht dastehen lassen.

Hier das besagte Video:

Auch wenn es sich bei den Videoerstellern um Jugendliche handelt, macht es die Sache nicht wirklich besser.

Manchmal sollten Eltern besser mal ein wachsames Auge darauf werfen, was ihre Sprösslinge so ins Netz stellen.

Das die Kommentarfunktion für dieses Video deaktiviert ist, könnte ein Zeichen dafür sein, dass es schon einige negative Reaktionen gab…..

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Makaber, pietätlos oder einfach nur peinlich?

  1. Pingback: Liebster Award: Meine Antworten, Fragen und Nominierungen | Kinder im Allgäu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.