Sachen gibt es, die gibt es gar nicht…..

Manchmal erlebt man beim Geocaching Dinge, die einem am normalen Menschenverstand anderer Cacher zweifeln lässt.

Aber von Anfang an:

Ein befreundeter Cacher hat in Hamburg einen Cache platziert, der auch schon über 60 Favoritenpunkte sammeln konnte.

Scheinbar hat einem Mitcacher die Dose so gut gefallen, dass er diese einfach mal mitnahm.

Warum dieser Dosenentwender ein anderer Cacher gewesen sein muss, erfahrt ihr im weiteren Verlauf dieser Geschichte.

Irgendwann bekam der Owner dieses entwendeten Caches die Nachricht, dass Überreste (durch eindeutige Aufkleber identifiziert) in unmittelbarer Nähe eines anderen Caches in Hamburg gefunden wurden.

Dieser Fundort liegt einige Kilometer vom eigentlichen Versteckort entfernt.

So weit, so schlecht…..

Gestern bekam besagter Owner des Caches eine noch seltsamere Mitteilung.

Das Logbuch des besagten „gemuggelten“ Caches wurde auf einem Berg in den bayrischen Alpen aufgefunden.

Der Geocacher, der dieses Logbuch dort in einem Cache entdeckte, bot dem Owner an, ihm das Logbuch zuzuschicken.

Da würde mich tatsächlich der letzte Logeintrag interessieren……

Wenn das Ganze nicht so traurig wäre, müsste man wirklich darüber lachen.

Es ist doch immer wieder erstaunlich,wie weit so mancher Mensch seine Gehirnaktivitäten herunterfahren kann, ohne tot umzukippen…..

In diesem Sinne, noch eine schöne Woche

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Sachen gibt es, die gibt es gar nicht…..

  1. Holger Danske sagt:

    Dosenklau ist doch nichts Neues. Gute Dosen werden doch immer gebraucht. Wie zum Beispiel auch bei meinem Cache http://coord.info/GC5FN8E Zweimal ist die Dose verschwunden !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.