Kleine Neujahrsverlosung – Lost Place Kalender 2016

Zuerst einmal wünschen wir allen Lesern ein frohes neues Jahr!

Gleich zu Beginn starten wir mit einer kleinen Verlosung.

Zu gewinnen gibt es einen Lost Place 2016 Kalender.

LP

So einfach könnt ihr teilnehmen:

Schreibt uns einfach ein Kommentar unter diesen Blog-Artikel mit eurem persönlichen Cache-Highlight 2015.

Bitte gebt in eurem Kommentar euren Geocachernamen mit an.

Das Gewinnspiel startet ab sofort und endet am Sonntag den 03.01.2016 um 20 Uhr.

Der Gewinner wird nach Beendigung von uns kontaktiert.

Viel Spaß bei einem kleinen Rückblick auf 2015 und viel Glück.

Ein schönes Wochenende

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

38 Antworten auf Kleine Neujahrsverlosung – Lost Place Kalender 2016

  1. Tine2205 sagt:

    Eines meiner persönlichen Geocaching Highlights in 2015 war definitiv der Besuch der Barbarossahöhle mit Bernhard Hoecker und Tobi und einem total spannenden Kurzurlaub dort ?
    Was hab‘ ich gelacht ?

    VG
    Tine2205

  2. Zyma67 sagt:

    Im Rahmen des „MEGA am Meer“ war ich mal wieder in meiner ehemaligen Homezone in Cuxhaven und habe mir nochmal meinen allerersten gefunden Cache angeschaut und mich nochmal mit einer entsprechenden Notiz im Logbuch eingetragen.
    Kein besonderer Cache, nur ein PETling unter einer Brücke, aber für mich persönlich der Beginn meiner „Cacher-Karriere“ 😉

    Schee war´s,
    Zyma67 aka Jörg

  3. CSI-Uetersen sagt:

    Das Highlight des Jahres? Schwer zu sagen. Da waren einige Schöne dabei. Ich werfe mal den NC „Raumtransporter Raven“ ins Rennen. Er let in der Nähe von Kiel …

    Viele Grüsse & happy hunting in 2016
    der CSI aus Uetersen

  4. Tuennes sagt:

    Moin,

    das Going Ape Event mit dem Tunnel of Light.

    LG
    Tuennes

  5. Fritz sagt:

    Definitiv ein Nachtcache in Berlin! Leider noch immer nicht beendet. Eine Hammer Tour durch den Forst. Überall guckten einen „Augen“ an. Aber jetzt musste ich eine Zwangspause einlegen. Freue mich auf das Final. Die Logs versprechen nur gutes 🙂

  6. Muschellaeufer sagt:

    Mein tollstes Cacherlebnis 2015 war der Besuch eines super Lost Place Multis GC27K3Z „Kilroy und die Munitionsfabrik (LP)“. Dieser Mega Multi ist genau das richtige für alle Lost Place Fans! Seinerzeit konnte er allerdings noch ohne Kletterausrüstung absolviert werden. Es gibt jede Menge zu erleben und zu entdecken in einer Interessanten Atmosphäre.
    Sehr zu empfehlen auch die HQ-Serie bei Vechta,diese ist ein Beweis das es richtig kreative Köpfe in unseren Reihen gibt!!

  7. Heiko sagt:

    Meine persönlichen Cachehighlights 2015 waren die Echtzeitcaches der Soko Gänseliesel:

    BORN:
    https://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?wp=GC5EG96&title=born

    BORN II – Auf der Flucht:
    https://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?wp=GC5KXXQ&title=born-ii-auf-der-flucht

    ALERT:
    https://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?wp=GC5RRQF&title=alert

    Wünsche ein frohes und besinnliches Jahr 2016

    Schöne Grüße der

    Wedemark Skorpion

    Heiko

  8. Dosenfahnder sagt:

    Moin,
    frohes neues Jahr!

    Mein Cachehighlight 2015 war eindeutig „Dekodiergerät 51/80“ (GC3Q5WD):
    34 Stationen mit großartigen Final, 14 km Fußmarsch, 10 Stunden Spaß (inkl. Pausen und Dreharbeiten) und das Ganze bei über 30° C. Ein absolut geniales Erlebnis, besonders mit den anderen Zettelsuchern Maulwurfn, Obeltrobel und Shosh! Dazu bald mehr auch unter http://www.zettelsucher.info

    Herzliche Grüße aus dem Bremer Speckgürtel,
    Dosenfahnder

  9. Hohenlimburger sagt:

    Definitiv unsere Tour zum Brockenfrühstück vor 14 Tagen
    Eine irre Tour von drei bekloppten cachern!

    Gruß vom Hohenlimburger

  10. Kerstin Fürst sagt:

    Mein Cacher- Highlight war mit meinem Freund Aracos81, der das gleiche Hobby betreibt, bei unserem Urlaub auf Teneriffa zum Abschluss ein Lost-Hotel, dass wir am Abflugtag kurz vorher besichtigen und die Dose erfolgreich finden konnten 🙂

    Tiffymaus86

  11. Betty H. sagt:

    Bei mir war es absolut die Nibelungen Serie bei Worms…. großartige Caches, die meinem Papa ein Lächeln wie von einem kleinen Jungen aufs Gesicht gezaubert haben…

  12. Sven Schramm sagt:

    Unser persönliches Cacherhighlight waren eigentlich 2 der 1. war ein Multi auf dem Hochfeiler ( 3510 m hoch ) und das 2. war das Müssmannhaus. Und beide konnten wir erfogreich abschließen.

    Viele Grüße aus dem schönen Vogtland,
    Rokatos

  13. Sabine Pischke sagt:

    Eine tolle Idee zum Jahresbeginn mit einer großen Hoffnung auf ein Quentchen Glück und dem Vorteil, durch diese Action von vielen Cacheempfehlungen zu profitieren. Cache-Highlights gab es auch für mich 2015 etliche, so dass ich gar nicht recht weiss, was ich zuerst erwähnen sollte. Da ich jedoch ein Fan der stillen Stunden bin, erinnere ich mich ganz besonders an meinen Adrenalinmarsch über schmale Viehwege entlang der Klippen in Kreta zu einem LP-trächtigen „Old Lighthouse“ (GC2N4ET). Eines meiner persönlich beeindruckendsten Erlebnisse.
    Ich drücke allen Teilnehmern hier die Daumen und wünsche eine stets erfolgreiche Dosensuche!
    Sabine alias Schnattchen70

  14. Tino S. sagt:

    Ein Highlight war das Mega-Event in Goslar,gefolgt vom Frühstück auf dem Brocken und der Aufstieg

  15. searchfreaks sagt:

    Unser schönstes Cacheerlebnis waren die französischen Earthcaches in der Auvergne und im Perigeux in unserem Sommerurlaub.

    searchfreaks

  16. Michael Schrader sagt:

    Wirklich schwer zu sagen, waren doch einige Schönheiten dabei. Das Highlight des Jahres für ist Liverpool Cathedral (GC3E842). Liegt sicherlich auch an der „Gruppenarbeit“

  17. CasaWu sagt:

    Die Frage ist schnell beantwortet:

    B O R N
    https://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?wp=GC5EG96&title=born

    Der erste Göttinger Echtzeitcache von TobiO und Hatti1971.

    Nochmals vielen Dank an die beiden für dieses geile Erlebnis sowie den Nachfolger ALERT und auch BORN II – Auf der Flucht.

    Viele Grüße
    CasaWu

  18. Fassenachterin sagt:

    Mein besonderes Cacheerlebnis war, daß ich einen Multicache, den ich 2011 begonnen, aber leider nicht gefunden habe, vier Jahre später, endlich erfolgreich gefunden habe. Er liegt in Berlin und somit 425 km von meiner Homezone in Hessen entfernt.
    Osterinsel http://coord.info/GCY23N
    Multi zentral in Berlin von 2006

    Das tollste Cacheerlebnis in der Homezone war der berühmte Echtzeitcache 24 http://coord.info/GC1AGHB in Frankfurt. Mit einem klasse Team konnten wir diese Herausforderung meistern und feierten nach unserem Fund gegen 3.00 Uhr noch bis Sonnenaufgang im Freien!

  19. Rapsöl sagt:

    Mein Highlight war „Das Sanatorium: ein Lost Place“ und – ganz klar – die Mainzelbox!
    Happy new year everyone!

  20. Screami sagt:

    Das Highlight dürfte wohl mein erster Klettercache gewesen sein den ich selbst gemacht habe. Der Cache selbst war gar nicht so ausgefallen, aber ich hab ganz schön geschwitzt bis ich oben war, zumal es an dem Tag auch noch über 30°C waren.
    Ein weiteres Highlight war für mich auch, dass ich endlich die Zeit hatte meinen Multi auszulegen, dessen Stationen ich so lange im Wald habe suchen müssen.

    Geocaching Nick: Screami

    Viele Grüße,
    Michael

  21. Corinna sagt:

    Allen ein frohes neues Jahr.

    Natürlich gab es einige tolle Caches die ich in diesem äh letzten Jahr gefunden habe. Ein Highlight war definitiv das Maze in Mainz und die komplette passende 81er Matrix Runde dazu.

    Viele Grüße aus Nord – Baden Superbärle

    Das eine Bild aus Kalender 2014 hängt bei mir imnernoch. 🙂

  22. Moni Wi sagt:

    Hallo,
    erstmal ein frohes, Dosenbringendes, ?-reiches und Multiverfeinerntes neues Jahr.
    Mein Highlight 2015 war definitiv Lost in MV 2.
    Wir hatten schon viel vom Ersten gehört und nur Gutes. Da mussten wir dabei sein. Der Urlaub war eingereicht und das Erlebnis konnte beginnen. Wir hatten zum Glück keinen Regen. Es war einfach gigantisch. Die Eindrücke kann man garnicht so wirklich rüberbringen. Ein unvergessliches, lostiges Wochenende.

    Liebe Grüße von ErnaM & EmmaA

  23. Marian Schwarze sagt:

    Der Raumtransporter Raven in Kiel-Altenholz wurde ja schon vorgeschlagen, aber wir hatten einen sonnigen Tag am Hamburger Hafen verbracht.
    544-2 bis in die Spitze und der alte Elbtunnel, daneben der Weinberg und eine Hafenrundfahrt. Dazu kamen tolle Sehenswürdigkeiten, die natürlich alle bedost waren.
    Dieser Tag war unser persönliches Hightlight, der uns noch sehr lange in Erinnerung bleiben wird.

    Marian1971

  24. Katrin sagt:

    Bei uns definitiv der Öl Prinz was auch daran lag das wir netten besuch dabei hatten und Einfach die Stimmung passte .
    Team Jemylie

  25. Thomas Friedrich sagt:

    Mein Highlight war der Steigerwald Panoramawanderweg von Bamberg nach Eltmann. Der Weg hat eine einfache Strecke von 26 km. Für das Zurückkommen muss man soch selbst kümmern. Evtl Taxi oder ein zweites Auto. Auch eine Zugverbindung gibt es.
    Ein schöner Cache, bei dem das Wandern eindeutig im Vordergrund steht.

    Viele Grüße aus Unterfranken
    sechhames

  26. Kathrin Jacob sagt:

    Frohes neues Jahr noch 😉 ,
    mein persönliches Highlight in 2015 war,das ich dank unterschiedlicher Freunde mit Kletterausrüstung ,ausprobieren konnte,wie das mit den T5ern so ist und ich muss sagen ,je höher,desto sicherer hab ich mich gefühlt ;-).
    Dann sind wir noch als Tagesausflug nach London zum cachen gefahren und zufällig war etwas weiter draußen das Mega Essex Event ,wo wir dann natürlich auch noch hin sind und uns an einer prima Orga erfreuen konnten 😉
    Lg Kathrin (El Lute23)

  27. Kim sagt:

    Mein Highlight war der Beginn des Geocaching 🙂 (Juni 2015) Mein erster Cache war zwar unspektakulär, „nur“ eine Filmdose in Leipzig, aber diese erste Dose brachte mich zum besten Hobby, das ich je hatte! Und viele interessante Verstecke folgten 2015 🙂
    Vielen Dank an Katja, die mich dazu brachte.

    Liebe Grüße und an alle ein gesundes Neues Jahr 2016!
    Kim (Shiningstar391)

  28. Christian sagt:

    Mein Highlight 2015 war definitiv der Besuch beim Müssmannhaus. Das Rätsel war die erste grosse Hürde. Dann aber die Wartezeit, schlimmer als wenn man auf den Nikolaus wartet. Als der Tag dann endlich da war und wir uns ins Abenteuer stürzten war es noch viel geiler als erwartet.

    FELDJAEGER100

  29. Frank sagt:

    moin,

    meine highlights 2015 waren:
    Nemesis, Prism und Lost in MV2

    beste Grüße
    FMercier

  30. Danny Rediske sagt:

    Unser Cache-Higlight war das Giga-Event in Xanten. Es war unser erstes großes Event und hat giga Spaß gemacht!

  31. André sagt:

    Mein Highlight des Jahres 2015 war das Giga in Mainz gewesen und damit das Cachen durch alle Bundesländer. War zwar anstrengend gewesen aber so eine Tour macht wohl sonst niemand freiwillig 😉

    AR88

  32. Markus sagt:

    Mein persönliches Cacher Highlight in 2015 war die Letterbox “ Millionenraub“. Allein schon die Vorbereitungen vor Ort, um das Schlauchboot zu Wasser zu lassen ist unvergesslich. Mitten am Tage in der Innenstadt alles blockiert und dann mit Stirnlampe los. Unbezahlbar der Blick der Passanten. Dann die Fahrt zum Final. Wann kommt man hier mal lang? Und natürlich die Final Location. Mitten in der Stadt, aber doch versteckt vor den anderen 99,99 % der Hamburger. Sehr geil.
    Kann ich nur empfehlen.
    Gruß bodiwan

  33. scotishgirl sagt:

    Erstmal ein frohes neues Jahr noch an alle.

    Mein Highlight 2015 war:

    Ulms dunkles Geheimnis
    https://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?wp=GC50QG0&title=ulms-dunkles-geheimnis

    Ein absolut toller Multi mit spannenden Stationen und einem grandiosen Finale.

    Grüße
    scotishgirl

  34. Ally sagt:

    Ich würde sagen mein persönliches Cache-Highlight 2015 war mein Fund in der südlichsten Stadt Europas Ierapetra. Weil es einfach besonderer Ort war 🙂

    Viele Grüße
    Allybelly

  35. Eggi2904 sagt:

    Frohes neues Jahr

    Also mein Cache-Higlight 2015 war im Urlaub an der Grenze zu Luxemburg und zwar

    Marios Stoneworld

    https://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?wp=GC3HCC3&title=marios-stoneworld

    und auf der Rückfahrt noch

    Ring der Nibelungen – Die Suche nach dem Rheingold

    https://www.geocaching.com/seek/cache_details.aspx?wp=GC5JR2H&title=ring-der-nibelungen-die-suche-nach-dem-rheingold

    Viele Grüße
    Eggi2904

  36. Clown007_de sagt:

    Meine Favoriten sind die Multicaches von Lexparka auf Rügen. Die Lostplaces bieten für jeden etwas. So macht der Urlaub Spaß. Während sich die einen erholen, gehen die anderen Cachen …

    Gruß Martin

  37. Heiko sagt:

    Herzlichen Glückwunsch dem Gewinner oder der Gewinnerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.