Reine Zerstörungswut – Das Ärgernis der Woche

Immer wieder ärgerlich ist es, wenn ein Geocache dem „Angriff“ von zerstörerischen Mitmenschen zum Opfer fällt.

So etwas passierte bedauerlicherweise in dieser Woche einem Hobbykollegen aus der Homezone.

Ein wirklich schönes TB-Hotel wurde Opfer von Vandalen.

Dieser Cache bestand aus einem großen Kasten mit zwei Türen, die durch Vorhängeschlösser gesichert waren.

Dabei war ein Zahlenschloss, welches die Tür bewachte, hinter denen die Coins und TBs ihren Platz fanden und ein Lock-Picking-Schloss, welches die Tür zum Logbuch sicherte.

Mit roher Gewalt wurden diese Türen auf der Scharnierseite aufgebrochen.

12804896_1017782511634863_376017813108517553_n 12798979_1017782734968174_3168750199916750624_n 12798993_1017782601634854_9067636962175200251_n

Alle Reisenden, die Beleuchtungseinheit des Caches, sowie das Logbuch wurden entwendet, die Plastikdosen im Inneren und ein TB blieben verschont.

Bleibt nur zu hoffen, dass der Hobbykollege sich durch diesen verabscheuungswürdigen Vorfall nicht entmutigen lässt und das die entwendeten Coins und TBs vielleicht doch irgendwann irgendwo wieder auftauchen!

In diesem Sinne, ein schönes Wochenende

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Reine Zerstörungswut – Das Ärgernis der Woche

  1. Karik sagt:

    Ja, so etwas ist IMMER äußerst ärgerlich.
    Es gibt selbstverständlich auch unter Cachern,
    genügen beidseitig Linkshänder … aber SO etwas
    ist unbegreiflich …
    Hoffen wir auf Besserung!
    In diesem Sinne – einen guten Start in Wochenende
    Gruß Karik

  2. Stefan sagt:

    Wie ätzend ist das denn?
    Da fragt man sich echt was mit den Leuten nicht stimmt. Respekt vor anderer Leute Eigentum scheint eine Ausnahme zu werden 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.